Tut Logo

Lust

mit Performancekollektiv Frauen und Fiktion

09.03.2017


Performance Seminar zum Thema Lust mit Performancekollektiv Frauen und Fiktion im TuT Schule für Tanz, Clown und Theater

Das interdisziplinäre Performancekollektiv „Frauen und Fiktion" lädt euch ein, mit einer Mischung aus Theorie, Tanz und Text den spannenden Spielplatz der Lust zu erkunden und dabei ihre Arbeitsmethoden kennenzulernen. Das ist nicht nur für Frauen interessant!

Der Workshop ist eine Kooperation mit dem Kulturzentrum Pavillon, wo die Künstlerinnen ihre Performance „Lust" am Mittwochabend, 8. März um 21 Uhr zeigen. Eine Freikarte ist im Workshoppreis enthalten.
Veranstaltungslink >

Mit Figuren wie Baubo* - der Mutter des Humors, des unbändigen Gelächters und der ordinären Witze - erforschen sie Gegenentwürfe zu vorherrschenden Bildern der Lust und finden dabei an der Schnittstelle von Theorie und Theater, alternative Entwürfe von Frau-Sein. Den Anspruch auf Problemlösung umgehen „Frauen und Fiktion" gut gelaunt, indem sie Fragen aufwerfen statt Antworten zu geben. Empowern durch geistige Erregung!

Bitte bequeme Trainingskleidung und falls vorhanden einen Laptop, Tablet o.ä. mitbringen.

Performance Seminar zum Thema Lust mit Performancekollektiv Frauen und Fiktion im TuT Schule für Tanz, Clown und Theater*Einst trauerte Demeter um Ihre Tochter, so erzählt es die griechische Mythologie, denn die war von Hades geraubt und in die Unterwelt entführt worden. So traurig war Demeter darüber, dass sie den Pflanzen verbot, zu wachsen, den Bäumen, Früchte zu tragen, und den Tieren, sich zu vermehren.
Aber dann traf sie die alte Frau Baubo, die Mutter des Humors, des unbändigen Gelächters und der ordinären Witze. Und die versuchte mit allen Mitteln, die deprimierte Göttin aufzuheitern. Dies gelang ihr schließlich, indem sie Demeter mit ihren nackten wackeln den Brüsten und ihrer grinsenden Vulva zum Lachen brachte. Anschließend überzeugten sie Hades, Persephone freizulassen.