08. - 09.12.2018

Contactimprovisation und Body-Mind Centering®

Einführung

mit Ka Rustler

Wir gehen auf eine tänzerischer Reise durch unsere Körpersysteme wie Organe, Knochen, Drüsen, Nerven, Flüssigkeiten und Muskeln und werden sie mit der Contactimprovisation verbinden.

Die anschließende Fortbildung beginnt im Februar 2019. Die Einführung kann gern als Einzelworkshop gebucht werden. Sie ist auch gedacht für alle, die nicht an einer mehrteiligen Fortbildung teilnehmen können oder wollen. Wer sich schon jetzt für die Fortbildung anmelden will - hier geht es zur Anmeldung. Bei Interesse beachten Sie bitte den Frühbucherpreis bis zum 31. Dezember 2018.
Wenn Sie nicht an der Einführung teilnehmen können, melden Sie sich bitte für das 1. Wochenende der Fortbildung an. Eine Anmeldung zur Fortbildung kann dann nach dem 1. Wochenende erfolgen.

Die Einführung gibt einen Überblick über Themenbreite der Fortbildung 2019.
Sie ist für Menschen konzipiert die in pädagogischen, kreativen, oder therapeutischen Bereichen arbeiten. Sie gliedert sich in vier Module, die auch einzeln belegt werden können.

Ziel ist, für das vernetzte Zusammenspiel der Körpersysteme zu sensibilisieren, um
- den eigenen kreativen Bewegungsausdruck zu erweitern, und
- sie in die künstlerische, pädagogische und therapeutische Praxis zu integrieren.

In dieser bewegten, wissenschaftlich fundierten Workshopreihe bieten wir folgende Module, die auch einzeln belegt werden können:

Modul I • 23. - 24. Februar 2019
Embryologie & Flüssigkeiten, Kreativität und Rhythmus

Embryologisch entfalten wir uns in und mit Flüssigkeiten. Wir tauchen ein in unsere embryologische Entwicklung und erfahren unseren persönlichen Bewegungsstil im Ausdruck der Flüssigkeiten unseres Körpers. Schon im Mutterleib reagieren wir unmittelbar auf Stimmengeräusche, Vibration und Musik. Jede Kommunikation führt über Flüssigkeiten. Diese unterschiedlichen Flüssigkeiten in uns haben ihre eigenen Rhythmen, in denen sie pulsieren. Diese Qualität ermöglicht einen Dialog mit anderen Menschen, der von Flexibilität, Präsenz und Dynamik geprägt ist.

Modul II • 16. - 17. März 2019
Knochen & Bänder, Struktur und Organisation

Knochen bringen Struktur und Klarheit in unser Leben. Sie unterstützen unser Gewicht, geben uns einen Bezug zur Schwerkraft und dienen unserer Aufrichtung. Sie geben Form, Leichtigkeit und Stabilität. Die Bänder und Sehnen, die mit und über Knochen verbunden sind bieten halt in Richtung und Koordination. Indem wir lernen, unsere Knochen und Bänder genauer zu spüren und sie zu verkörpern, erleben wir, dass ‚mind' strukturiert wird. Unsere Gedanken und unser Geist bekommen Form und Ideen werden vorangebracht.

Modul III • 6. - 7. April 2019
Organe & Faszien, Volumen und Gewicht

Organe geben uns Volumen und Gewicht; sie tragen unsere äußere Form von innen und unterstützen sie. Auch beherbergen sie den inneren Antrieb unseres Ausdrucks und geben diesem die Authentizität unserer Gefühle. Obwohl alle Organe miteinander interagieren, hat jedes Organ seinen eigenen Rhythmus, Energiefluss und seine eigene Bewegung. Das Autonome Nervensystem aktiviert die Organe und gibt die Impulse über das somatische Nervensystem an die Muskeln. In dieser Weise sind auch die Organe an unserer Bewegung im Raum beteiligt.

Unsere Faszien verkörpern eine räumlich, dreidimensionale Bewegung. Sie vernetzen alle Gewebe in unserem Körper und geben uns die Wahrnehmung für Unterschiede, Integration und Zusammenhänge.

Modul IV • 4. - 5. Mai 2019
Bewegungsentwicklung & Sinne, Wahrnehmung und integriertes Handeln

Unsere Sinne entwickeln sich als Potential und sind unser Fenster zur Welt. Dabei spielt unser Nervensystem eine entscheidende Rolle wie und wann Informationen an alle Zellen unseres Körpers gesendet werden. In Verbindung mit kognitions- und neurowissenschaftlichen Erkenntnissen verknüpfen wir die Ausbildung der Reflexe mit den frühkindlichen Bewegungsmustern. Um die volle Entwicklung und Reichweite der menschlichen Möglichkeiten zu erreichen, ist entscheidend wie wir diese Entwicklungsphasen durchlaufen. Sie sind prägend für unsere individuelle Wahrnehmung und unser integriertes Handeln. Wir gestalten unser Bewusstsein.

Ka Rustler im TuT - Schule für Tanz, Clown & Theater, Hannover

Ka Rustler

bildet sich an der Amsterdamse Hogeschool for de Kunsten SNDO zur Tänzerin und Choreographin aus und arbeitet in den frühen 80er Jahren mit Pionieren aus den Bereichen Improvisation und Performance.

mehr

Termine

23. – 24. Feb. '19
16. - 17. März '19
06. - 07. April '19
04. - 05. Mai '19


Zeiten

Sa 14 - 19
So 10 - 15


Ort

Bürgerschule, Schaufelder Str. 30


Erfahrung

Anfänger*innen

Preise

160 EUR (Standardpreis)
140 EUR (Schüler, Studenten, Geringverdiener)

Extra-Info

Geringverdiener können eine Bildungsprämie beantragen.
Eine verbindliche Anmeldung für die Fortbildung ist erst im Anschluss an die Einführung erforderlich.

jetzt anmelden

Das könnte Sie auch interessieren...

01. - 02.12.2018
Laban - Bartenieff Bewegungsanalyse

mit Eva Blaschke

Eigene Bewegungsmuster können entdeckt und neue Ideen entwickelt werden. Im kreativen Umgang mit den eigenen Quellen des Tanzes werden gemeinsam Grenzen erweitert. Spaß, Konzentration und Power begleiten uns dabei.
mehr