15. - 16.12.2018

Was die Gruppe bewegt

Zeitgenössischer Tanz

mit Patricia Carolin Mai

Fließende Bewegungen treffen auf unmittelbare, reflexartige Momente. Lebendigkeit und Wachheit geben dem Tanz eine ausdrucksstarke Präsenz. Im Vordergrund steht die Tanzdynamik einer Gruppe.

Patricia ist eine erfolgreiche junge Tänzerin und Choreographin, die wir 2017 kennen und schätzen gelernt haben. Sie  verbindet Elemente aus Contactimprovisation, Capoeira und GAGA zu einem eigenständigen und spannenden Ansatz. Fließende Bewegungen treffen auf unmittelbare, reflexartige Momente. Intuition eröffnet unerwartete Spielräume. Lebendigkeit und Wachheit geben dem Tanz eine ausdrucksstarke Präsenz. Im Vordergrund steht die Tanzdynamik einer Gruppe.

Mit ihrer neuen deutsch-israelische Tanzproduktion "HAMONIM“ ist sie derzeit Residenzchoreographin am K3 Tanzplan Hamburg. Sie recherchiert zusammen mit 70 Menschen allen Alters zu HAMONIM - „was die Masse bewegt“ und untersucht, wie sich der Kontrast zwischen Normalität und Ausnahmezustand auf Menschengruppen auswirken kann. Welche Dynamiken können als Ausgangspunkt dienen, Gemeinschaft neu zu verhandeln? Wie lassen sich Gruppenbewegungen beeinflussen?

Patricia Carolin Mai

ist Tänzerin, Choreographin und Tanzvermittlerin. Sie studierte zeitgenössischen Tanz am Königlichen Konservatorium Antwerpen (BA), der SNDO Amsterdam und Performance Studies (MA) an der Universität Hamburg.

mehr

Zeiten

Sa 14 - 19
So 10 - 15


Ort

Bürgerschule, Schaufelder Str. 30


Erfahrung

Offen für alle

Preise

160 EUR (Standardpreis)
140 EUR (Schüler, Studenten, Geringverdiener)
jetzt anmelden