17.10.2020 - 26.03.2021

Funny Bones

Entwurf, Kreation und Präsentation komischer Figuren

mit Dieter Bartels, Rita Holderegger

Funny Bones – komische Figuren - sind jene amüsanten Typen, die mit Humor und clowneskem Urverstand verkörpert werden und dennoch keine rote Nase tragen ...

Funny Bones – komische Figuren - sind jene amüsanten Typen, die mit Humor und clowneskem Urverstand verkörpert werden und dennoch keine rote Nase tragen, weil sie im Gegensatz zum Clown eine bürgerliche Biographie besitzen. Sie wohnen in der Nachbarschaft, schwadronieren im Wartezimmer des Tierarztes, unterhalten uns als Tischnachbarn im Ferienhotel oder dozieren als Hobbyköche bei der örtlichen Volkshochschule. Überall begegnen wir kurios leidenschaftlichen Typen, die – gibt man ihnen eine Bühne – äußerst belustigend wirken.

Mr. Bean ist eine solch komische Figur. Auch Chaplins Tramp oder Stan und Olli waren Funny Bones. Magier präsentieren bisweilen ihre Tricks als Comedy-Zauberer. In der Sitcom „Golden Girls“ waren gleich vier agile Damen unterschiedlichen Alters in die Kompromisslosigkeit des Alltags verwickelt. Unsere TuT–Schüler Helmut Hoffmann, als komischer Postbeamter Hans-Hermann Thielke und Alexander Bojcan, als Kurt Krömer haben als komische Figuren über das Fernsehen Bekanntheit erlangt. Der Unterschied zwischen dem provokanten Großmaul Krömer und der fröhlich spießigen Art Thielkes verdeutlicht, wie groß die Spannbreite der Funny Bones sein kann und wie fließend die Grenzen zwischen den Genres Clown, Komik, Show und Comedy verlaufen können.

1. Wochenende

Wir spielen, improvisieren und erforschen Deine Spielstärken. Welches ist Dein vornehmliches Spieltalent? Kannst Du eher Deine eitlen, schüchternen, dreisten, frechen, leisen oder lauten Seiten in den Vordergrund stellen? Wie wird Deine komische Figur aussehen?
Nach dem ersten Wochenende wissen wir, welches Talent wir für Deine komische Figur nutzen werden. Eine Vision entsteht und verdichtet sich.

Hausaufgaben
Nun bekommst Du die ersten Aufgaben mit denen Du Dein Figurenstudium eigenständig fortsetzen kannst. Außerdem besorgst Dir weitere Kostümteile und Kleinrequisiten, die Dich bei der Kreation deiner komischen Figur unterstützen werden.

 

2. Wochenende

Wir hauchen Deiner Figur Leben ein. Dazu improvisieren wir in unterschiedlichen Szenenarien, schockieren sie in schrägen Begegnungen mit anderen Funny Bones, lassen sie aus ihrem Leben berichten und studieren ihre spezifisch komischen Verhaltensweisen.
Eine Vision nimmt Gestalt an.

3. Wochenende

Alle Figuren werden in einen Schmelztiegel kurioser Erlebnisse vereint und wachsen kollektiv weiter. Situationen verdichten sich. Szenen entstehen. Die „Sache bekommt Hand und Fuß“. Und wieder gibt es vertiefende Hausaufgaben.

4. Wochenende

Feinschliff. Unsere „Funny Bones“ bewähren sich erstmals im Rampenlicht. Das Setting unserer Abschlusspräsentation wird deutlich. Eine Vision nimmt Form an.

5. Einheit

Die positive Spannung der bevorstehenden Präsentation lässt unsere „Funny Bones“ ausreifen. Wir proben, proben und proben, die Figuren gewinnen weitere Kontur. Am Donnerstagabend präsentieren wir die Arbeitsergebnisse vor Publikum. Beim Smalltalk nach der Aufführung erfahren wir von den Zuschauern was ihnen an unseren Kreationen besonders gefallen hat.
Den Freitagvormittag widmen wir unserem gemeinsamen Abschlusspicknick. Dabei schauen wir uns die Videoaufzeichnung vom Vorabend an.

Ausblick
Überrasche Dich selbst!
Wirst Du die komische Figur bei einer offenen Bühne nochmals der Öffentlichkeit vorstellen? Wirst Du sie als walk-act bei der nächsten Geburtstagsfeier ausprobieren? Wirst Du vielleicht gar als Funny Bones demnächst ein Showprogramm kreieren, moderieren? - Das Abenteuer geht weiter. 

Die tägliche Arbeit
Rita bereitet uns in Ihrem täglichen Warm–up auf das Spiel vor, stimmt Körper und Geist ein, arbeitet an den Grundlagen schauspielerischer Körperpräsenz und sensibilisiert das Gefühl für Rhythmus und Timing.  Danach übernimmt Dieter die Leitung, lenkt die erkundenden Improvisationen, führt durch das Dickicht der Möglichkeiten, provoziert Entscheidungen, entwirft, feilt und kreiert im Dialog mit allen Teilnehmenden die Figuren, steht Pate bei den ersten szenischen Entwürfen und führt die Regie für die Abschlusspräsentation.


Mitbringen
Für das erste Wochenende brauchst Du:
•    Bewegungskleidung
•    Einen Koffer
•    Drei paar unterschiedliche Schuhe (sie sollten Dir passen)
•    Hemden, Jacken, Hosen, Kleider und Regenschirme nach Wahl
•    Falls vorhanden Fotoapparat und/oder Kamera und/oder Smartphone
•    Einen Gegenstand, den Du unbedingt auf eine Ferienreise mitnehmen würdest

Bewerbung
Wir stellen eine leistungsfähige Gruppe zusammen. Sende uns bitte eine kurze Nachricht, wenn Du an dieser Veranstaltung teilnehmen willst. Wenn Du noch keinen Unterricht bei Dieter Bartels gehabt hast, teile uns bitte in kurzen Worten zusätzlich etwas über Deine bisherigen Spielerfahrungen mit. Dieter wird mit Dir unter Umständen vorab noch ein Vorgespräch führen.
Maximal 14 Teilnehmer*innen

Dieter Bartels im TuT, Schule für Tanz, Clown & Theater, Hannover

Dieter Bartels

Lehrer für Schauspiel, Clown und Komik; 30 Jahre Theaterpraxis als Schauspieler, Regisseur und Autor.

mehr
Rita Holderegger im TuT - Schule für Tanz, Clown & Theater, Hannover

Rita Holderegger

gehört zum Leitungs- und Lehrteam des TuT und organisiert den internationalen Workshopbereich. Zertifizierte Shiatsu- Praktikerin. Ihre Schwerpunkte sind Improvisation, Musikalität in der Bewegung und Körperkomik.

mehr

Termine

17. – 18. Okt. ´20
21. – 22. Nov. ´20
16. – 17. Jan. ´21
20. – 21.Feb. ´21
Intensivwoche: 22. – 26. März ´21


Zeiten

Sa 11 – 17.30
So 9 – 16
Intensivwoche Mo 11 – 18, Die 9 – 16 und Mi 9 – 16, Do nach Absprache/ganzer Tag, Fr 10 – 12.30 Uhr


Ort

TuT-Kornstr. 31


Erfahrung

mit Vorerfahrung

Preise

1290 EUR (Standardpreis)

Extra-Info

Bitte die gesonderten Anmeldebedingungen beachten
Geringverdiener*innen können 50% sparen mit der Bildungsprämie: www.bildungspraemie.info


jetzt anmelden