04. - 06.12.2020

Butoh

mit Sabine Seume

Butoh stellt Emotionen und deren Umsetzung von inneren Visionen und Bildern in den Vordergrund. Körper und Seele können nur als Einheit zu einer authentischen Ausdrucksform gelangen.

„Jeder Atemzug ist ein Akt der Kreation. In jedem Atemzug ist alles enthalten. Die Zerstörung, die Erschaffung, die Leere, die Fülle, die Stille, der Klang. Wenn dies zutiefst verstanden, erfahren wird, gibt es eine Öffnung in tiefere Ebenen, die den Tanz zu mehr als nur Bewegung werden lässt. Wenn das Ego verblasst, wird das Wahre sichtbar.“ (Sabine Seume)

Butoh - auch bezeichnet als Tanz der Dunkelheit, der Rebellion, der Verwandlung - ist eine zeitgenössische japanische Tanzrichtung.
Emotionen, innere Visionen und Bilder stehen bei Butoh im Vordergrund.

Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, erlernte Bewegungsmuster zu brechen und spielerisch-experimentell neue tänzerische Kapazitäten zu entdecken. In den meisten Tanzformen geht die Entwicklung von den ersten kleinen Schritten zu weit ausholenden Formen. Beim Butoh geht man verstärkt in die Innerlichkeit. Die Langsamkeit ist dabei kein Selbstzweck, sondern ermöglicht es, in tiefere Schichten des Bewusstseins einzutauchen und sich selbst in anderer Weise zu erfahren. Die körperliche Grundlagenarbeit ist dabei ein fundamentaler Aspekt. Kräftigung, Kondition, Dehnung, Isolationsarbeit der einzelnen Körperteile.

Dieses einzelne Seminar bietet die Möglichkeit Butoh außerhalb einer Fortbildung zu erleben. Damit kommen wir dem Wunsch vieler Teilnehmer*innen nach, die nicht an einer ganzen Fortbildung teilnehmen können oder wollen.

Unter www.unendlos.de bekommt man einen wunderschönen Eindruck von Sabines Butoh-Arbeit.

 

Vojtech Brtnicky

Sabine Seume

Tänzerin, Choreografin, Pädagogin im Bereich Butoh.
Künstlerische Leitung: Sabine Seume. Ensemble. Dozentin an der FH Osnabrück und der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf

mehr

Zeiten

Fr 19 - 22
Sa 11 - 17
So 10 - 15


Ort

TuT-Kornstr. 31


Erfahrung

Offen für alle
Anfänger*innen

Preise

195 EUR (Standardpreis)
180 EUR (Schüler, Studenten, Geringverdiener)
170 EUR (Frühbucher bei Buchung bis 17.10.2020)

Extra-Info

Wenigverdiener können eine Bildungsprämie beantragen

jetzt anmelden