12. - 13.12.2020

Dilemma MaLachen

Improtheater - Labor

mit Verena Lohner, Knut Kalbertodt

Ziel ist es, mit humorvoller Ernsthaftigkeit ethische und moralische Fragen zu stellen, die sich einer „richtigen“ oder „falschen“ Lösung entziehen. | Dilemma MaLachen ist ein Reflexions-Theaterlabor für Improspieler*innen mit politischem Interesse.

Wir haben uns gefragt:
Kann Denken unterhaltend sein?
Kann politischer Streit Spaß machen?
Kann Theater dazu beitragen, Entscheidungen zu treffen?
Ja. Es kann.

Deshalb improvisieren wir Dilemmata.
In einem Dilemma gibt es kein richtiges oder falsches Handeln.
In einem Dilemma kann man nur zwischen Möglichkeiten wählen, die alle schlecht sind.
Dennoch muss ich entscheiden. Wissend, dass jede Entscheidung einen hohen Preis fordern wird. Und wissend, dass ich mit den Konsequenzen leben muss.
Also ist es gut, erst einmal gründlich nachzudenken, bevor ich mich entscheide.

Ziel unseres interaktiven Theaterstücks ist es, mit humorvoller Ernsthaftigkeit ethische
und moralische Fragen zu stellen.
Und zwar solche, die sich einer „richtigen“ oder „falschen“ Lösung entziehen.

Dilemma MaLachen ist ein Reflexions-Theaterlabor für Podiumsdiskussionen, Polit-
Talks, Philosophie-Veranstaltungen, Bürgerbeteiligungen, Kongresse und Ausstellungen.

Der Workshop
In Zeiten zunehmender Polarisierungen, ist es uns wichtig, als Theaterschaffende einen
Beitrag zur Diskussion und Auseinandersetzungskultur zur leisten.

Mit diesem Workshop
geht es uns um den Grundgedanken von „Dilemma MaLachen“: Zuhören und miteinander
Reden. Für diese spezielle Form des Improvisationstheaters bedarf es einiger
Voraussetzungen. Das betrifft die Art und Weise des improvisierenden Schauspiels als auch
die der Moderation innerhalb dieser Theateraktion, denn alle Anwesenden sind
gleichberechtigt und können sich aktiv einbringen.

Inhalte des Workshops sind
• als Charakter einen Standpunkt haben
• den Standpunkt gegenüber Anderen zu vertreten
• Argumente für unterschiedliche Standpunkte finden
• Andere von meinem Standpunkt überzeugen, Möglichkeiten der
Einflussnahme
• Struktur und Ablauf von „Dilemma MaLachen“
• Moderation bei „Dilemma MaLachen“
Am Ende des Workshops kann - falls möglich - das Erlernte im Rahmen einer Werkschau präsentiert werden.

Maximale Tln.zahl ist 17. Bis 12 Tln. unterrichtet eine Person, von 13 – 17 Tln. beide Trainer.

 Wer mehr über demokratische Theaterformen erfahren möchte oder sich ausführlicher über „Dilemma" informieren will:

http://www.lokal-ue.de

 

Der Workshop dient der persönlichen beruflichen Weiterbidung und ermöglicht es, die Inhalte in die eigene künstlerische, pädagogische und therapeutische Praxis zu integrieren.

Verena Lohner

ist fasziniert von Parallelwelten und Mikrokosmen – ob diese sichtbar oder verborgen sind. Diese Faszination zeichnet sich auch in ihrem Werdegang ab: …

mehr

Knut Kalbertodt

ist ein qualifizierter Sporttrainer mit dem Schwerpunkt Spielpädagogik.
Derzeit interessiert er sich für interdisziplinäre Theaterarbeit und angewandte …

mehr

Zeiten

Sa 13 - 19
So 10 - 16


Ort

Turnklubb, Maschstr. 16, Hannover


Erfahrung

Offen für alle

Preise

195 EUR (Standardpreis)
180 EUR (Schüler, Studenten, Geringverdiener)
jetzt anmelden