18. - 19.03.2023

Weniger ist mehr – Kreativität ist alles!

Bühnengestaltung mit einfachen Mitteln

mit Verena Lohner

Dieser Workshop gibt praktische, technische und philosophische Werkzeuge zur Hand, wie Ihr Bühnenbild und Requisiten in euren Produktionen und mit euren Gruppen gestalten könnt.

Dieses Seminar ist offen für alle am Thema Interessierte.
Es wird für T.i.B. - die theaterpädagogische Fortbildung anerkannt.

Weitere offene TiB-Seminare >

... von der Ideenfindung in Intellekt oder Unterbewusstsein, über flexible Räume bis zur umweltfreundlichen Entsorgung einer Bühnen-Tankstelle.
Dabei schneiden wir uns auch die ein oder andere Scheibe vom Hannoveraner Kurt Schwitters ab. Nicht nur mit seinem Bühnenschaffen überwand er spielend Sparten und Grenzen – im Umgang mit Raum und Material schaffte er in Zeiten von Mangel und Druck zauberhafte freie Welten.

Inhalte des Workshops:
- Das Material liegt auf der Straße: wertige und nachhaltige Materialwirtschaft
- Ästhetik & Zufall treffen Stil & Absicht
- Eins, zwei, drei, viele – die Dimensionen des Bühnenraumes
- Was mein Stück sagen will: Die Botschaft im Bühnenbild
- Werkzeug und Montagematerialien: Sicherheit im Werkeln und auf der Bühne
- Danke Kurt! Die Merzkunst als inspirierende Patin und Mutmacherin in 2023.

Verena Lohner

ist fasziniert von Parallelwelten und Mikrokosmen – ob diese sichtbar oder verborgen sind. Diese Faszination zeichnet sich auch in ihrem Werdegang ab: …

mehr

Zeiten

Sa 10 – 18 Uhr
So 10 – 16 Uhr


Ort

TKH, Maschstr. 16, 30169 H.


Erfahrung

Offen für alle
mit Vorerfahrung

Preise

185 EUR (Standardpreis)
165 EUR (Schüler, Studenten, Geringverdiener)
jetzt anmelden

Das könnte Sie auch interessieren...

17. - 19.02.2023
… niemand ist eine Insel

Ein Workshop über die Kraft und Wirkung des synchronen Spiels im Theater

mit Liese Barzilay

Wir werden erfahren, welche Effekte das synchrone Spiel auf Bewegungen und Sprache hat und wie wir es als Schauspieler erleben, im „Chor“ zu agieren und chorisch zu sprechen. Welche Wirkung hat der „Chor“ auf die Zuschauer?
mehr