29. - 31.03.2019

Tanztheater & Performance

mit Erneste Junge

Unterschiede und Gemeinsamkeiten dieser zeitgenössischen Tanzformen kennenlernen und praktisch umsetzen.

Gemeinsamkeiten und Unterschiede im praktischen Tun erfahren.

Tanztheater handelt vom Menschen in seinen gesellschaftlichen Bezügen, vor allem auch den körperlichen, die der Mensch seit frühester Kindheit macht. „Mich interessiert nicht, wie Menschen sich bewegen, sondern was sie bewegt.“ (Pina Bausch). Welche Spuren das Erlebte im  Körper hinterlässt, kommt im Tanztheater zur Sprache. Mit Themen wie Sehnsucht, Verlust, Erinnerung, Traum, Realität, Liebe und Glück. Sie werden mit  vielfältigen Mitteln transportiert: durch  Tanz, Schauspiel, Sprache, Ton, Bild. Die tänzerischen und theatralischen Elemente gehen  über festgeschriebene Bedeutungen hinaus, in ihrer assoziativen Wirkung  werfen sie den  Betrachter auf seine eigene Projektion des Gesehenen zurück.

Die Performance arbeitet mit denselben Mitteln wie das Tanztheater, meist mit einem politisch-kulturellen Anspruch. Sie versteht sich als Brücke zu einem klareren Bewusstsein für gesellschaftliche Zusammenhänge und Zustände und hat durch die extreme Situation, in die der Künstler sich oftmals versetzt, eine kathartische  Wirkung.

Inspiriert durch Bildmaterial,  Video, Texte  und Musik  wird an diesem WE - sowohl aus dem Moment heraus wie auch szenisch  strukturiert - der Essenz beider Ausdrucksformen nachgegangen. Neben der Selbsterfahrung ist dies eine prozessartige Herangehensweise für die pädagogische Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen: wie  Tanztheater und Performance Sinne, Körperausdruck und Präsenz  schärfen für das, „was wirklich ist“.

Dieses Seminar ist offen für alle am Thema Interessierte.
Es wird für T i B - die theaterpädagogische Fortbildung und für Dancing Arts - die tanzpädagogische Fortbildung als Wahlseminar anerkannt.

Überblick über die weiteren Dancing Arts - Wahlseminare (online)

Überblick über die weiteren TiB-Wahlseminare (online)

Erneste Junge

Tanzstudium bei Else Lang und Manja Chmiél; seit 1979 freischaffende Tänzerin / Choreographin; Künstlerische Leitung des Tanztheater Stakkato, Osnabrück. …

mehr

Zeiten

Fr 19.30 - 21.30
Sa 10 - 17
So 10 - 15


Ort

TuT-Kornstr. 31


Erfahrung

Offen für alle

Preise

160 EUR (Standardpreis)
140 EUR (Schüler, Studenten, Geringverdiener)

Extra-Info

Wenigverdiener können eine Bildungsprämie beantragen.
jetzt anmelden