Rayén Mitrovich

Rayén Mitrovich ist Tänzerin, Choreografin und Körperforscherin. Der Fokus ihrer Arbeit liegt auf dem Körper als Netzwerk ästhetischer, sozialer, philosophischer und politischer Fragen, denen sie durch künstlerische Forschung nachgeht. In Residenzen und Kollaborationen mit diversen Communities arbeitet sie daran, Vorstellungen und Bilder von Tanz zu erweitern und zu vertiefen. Sie bringt Philosophie und Tanz zu einer experimentellen Wechselwirkung. Tanz ist Rayéns Mittel, zu erforschen, wie der Körper ermächtigt und dekolonialisiert werden kann; immer im ästhetischen Bewusstsein seiner Zeitgenossenschaft.
Sie hat selbstständig, in diversen Trainingsprogrammen und mit verschiedenen Choreograf*innen trainiert. In künstlerischen Residenzen und kollaborativen Projekten mit verschiedenen Communities in diversen sozio-kulturellen Kontexten hat Rayén Mitrovich kreative Prozesse und Recherchen in mehreren Gebieten Chiles entwickelt. Dabei war die konzeptionelle und praktische Beziehung zwischen Körper und Land die Basis der Prozesse mit den Communities, um gemeinschaftlich Performances, choreografische Arbeiten, experimentelle Werkstätten und dokumentarische Erfahrungen zu kreieren.

Sie hat selbstständig, in diversen Trainingsprogrammen und mit verschiedenen Choreograf*innen trainiert.

In künstlerischen Residenzen und kollaborativen Projekten mit verschiedenen Communities in diversen sozio-kulturellen Kontexten hat Rayén Mitrovich kreative Prozesse und Recherchen in mehreren Gebieten Chiles entwickelt. Dabei war die konzeptionelle und praktische Beziehung zwischen Körper und Land die Basis der Prozesse mit den Communities, um gemeinschaftlich Performances, choreografische Arbeiten, experimentelle Werkstätten und dokumentarische Erfahrungen zu kreieren.