Zusatz-Qualifikation Clinic-Clown

Diese Fortbildung ist im Rahmen der Clownschule im TuT als berufliche Aus- und Weiterbildung anerkannt. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem entsprechenden Abschlusszertifikat bestätigt.
Inhalte und Ziele basieren auf dem Leitsatz und den Kompetenzkriterien des Dachverbandes Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V.
Mehr Infos >

Beginn der nächsten Fortbildung:
Juni 2025

verbindliches Auswahlseminar:

10. - 11. Mai 2025

Sie können sich schon jetzt auf eine unverbindliche Vormerkliste setzen lassen. Wir informieren Sie dann rechtzeitig vor Bewerbungsbeginn (ca. Ende 2024)

Die Entscheidung zur Teilnahme an der Fortbildung wird erst nach dem Auswahlseminar im Mai ´25 getroffen.

 

 


Diese Fortbildung ist im Rahmen der Clownschule im TuT als berufliche Aus- und Weiterbildung anerkannt.
Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem entsprechenden Abschlusszertifikat bestätigt.
Inhalte und Ziele basieren auf dem Leitsatz und den Kompetenzkriterien des Dachverbandes Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V.
Mehr Infos >

Die Fortbildung Clinic-Clown will auf das spezielle Arbeitsgebiet Clown im Krankenhaus / Clown in der Pflege vorbereiten bzw. Kompetenzen erweitern. Sie wendet sich an alle, die als Clowns im Krankenhaus oder Senioreneinrichtungen arbeiten wollen bzw. es bereits tun.

Voraussetzung für die Teilnahme sind:
• Vorerfahrungen im Clown- bzw. Improvisationsspiel
• sowie die Teilnahme an einem Orientierungs- und Auswahl-Seminar
oder:
• abgeschlossene Ausbildung Clown, Komik, Theater am TuT oder die aktuelle Teilnahme daran.

Zum Erwerb der nötigen clownesken Vorerfahrungen für die Fortbildung Clinic-Clown empfehlen wir:
• unsere Clown-Einsteiger*innen-Seminare
• die Erlebniswoche im April ´24
• die TuT-Clown-Fortbildungen in Karlsruhe und in Hannover:
• Clown to Go!
• Kaleidoskop


Zusätzlich zur Anmeldung zum Auswahl-Seminar brauchen wir noch eine Bewerbung mit folgendem Inhalt:

• eigene Vorkenntnisse (clownesk, medizinisch, pädagogisch) in Stichworten;
• Ihre Motivation, in diesem Bereich zu arbeiten;
• ein Foto (als Privatperson).
Dies können Sie elektronisch oder per Post schicken an:
info@das-tut.de
TuT - Schule für Tanz, Clown & Theater
Kornstr. 31 / 30167 Hannover

Eine Entscheidung über die Teilnahme an der Fortbildung ab 2025 wird erst nach dem Auswahl-Wochenende im Mai ´25 getroffen.
• Beginn der Fortbildung: Juni 2025

Ort: TuT, Hannover
Preis: voraussichtlich 2.250,- € für die 10-teilige Fortbildung (Stand: Dez. 2023)
Eine Ratenzahlung ist möglich.
* Anfangs- und Endblock sind als Bildungsveranstaltungen nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz anerkannt.

  • Konzept und Inhalte

    Clowns in Medizin und Pflege
    setzen die wichtige Tradition der alten Schelmen, Narren und Spaßmacher fort, das Lachen und die Lebensfreude dorthin zu bringen, wo es durch gesellschaftliche Konventionen oder durch die Umstände ausgegrenzt wird - und sie tragen so zur Entspannung von Situationen bei, unterstützen durch ein Stück Leichtigkeit.

    Das bedeutet, dass Clowns im Krankenhaus nicht so sehr Künstler sind, die ein Publikum für ihr einstudiertes Programm suchen! Sie haben spontane Kontakte zu Patienten, Eltern und Personal. Sie sind vorwiegend Improvisationskünstler mit viel Einfühlungsvermögen und Flexibilität.
    Die Chancen und Stärken des Clowns sind seine Naivität und Verspieltheit, seine Verwundbarkeit und Berührbarkeit, sein ewiges "Stolpern und Aufstehen".

    "Der Humor ist nicht resigniert, er ist trotzig, er bedeutet nicht nur den Triumph des Ichs, sondern auch den des Lustprinzips, das sich hier gegen die Ungunst der realen Verhältnisse zu behaupten vermag."
    Sigmund Freud



    Bezogen auf das spezielle Arbeitsgebiet beinhaltet die Fortbildung folgende Schwerpunkte:


    Erweiterung und Vertiefung der eigenen Clownpersönlichkeit
    • Entwicklung der eigenen Spielfreude und Phantasie;
    • emotionale Echtheit und Spontaneität im Spiel mit allen Altersgruppen;
    • das eigene Kind-Sein und die Stärkung der eigenen Clown-Energie;
    • Solo- und Partnerimprovisationen;
    • Spiel, Kommunikation, Interaktion: die "4 Stufen des Kontakts".


    Erweiterung des künstlerischen Ausdrucks
    • gestisch - mimische und stimmliche Ausdrucksformen;
    • Körperausdruck und Geschichten-Phantasie: spielend erzählen und zuhören;
    • Clowns in Altenpflege-Einrichtungen;
    • Praxis-Labor: sich erproben in Rollenspielen;
    • individuelle Fähigkeiten entdecken und entwickeln ("Banalitäten und Spezialitäten").
    • Weniger ist oft mehr! das Spiel mit Puppen und Requisiten.
    • Zaubern mit Kindern mit Gastdozentin Heike Busse
    • Clowns - Musik - Rhythmus mit Gastdozent Klaus Wössner
    • Bewegungskomik / Slapstick und nonverbales Spiel mit Gastdozent Timo Lesniewski
    • typgerechtes Schminken für Clinic-Clowns mit Gastdozentin Beate Brennecke-Köhler



    Arbeitsfeld - Informationen
    • Klinikalltag und Krankheitsbilder / Hygiene;
    • Umgang mit Hierarchien und Strukturen: als Clown / als Kollege;
    • Self-Management als Klinik-Clown und Überblick über die Klinik-Clownszene;
    • Hospitationen bei aktiven Clinic-Clowns während oder im Anschluss an die Fortbildung werden unterstützt.
    • die Fortbildung schließt ab mit einem begleiteten Praktikumstag

    Lachen, Krankheit und Tod
    • Auseinandersetzung mit diesen Themen in Gesprächen, Spiel und Improvisation.
    • Was erwarten die Kinder, die Eltern, das Personal vom Clown?

    "Sterben ist ein Prozeß von ein paar Minuten vor dem Tode, wenn dem Gehirn der Sauerstoff entzogen wird; alles andere ist Leben."
    Patch Adams

Alle Inhalte, Termine und Kosten für die FB ´25:
ab Sommer ´24 zum Download

Eindrücke aus den Fortbildungen:

Infos zum Dozenten-Team

Fortbildungsleitung:

Ralf Höhne im TuT, Schule für Tanz, Clown & Theater, Hannover

Ralf Höhne

Ausbildung an der „Ecole de Mime et Clown“ und am „Roy-Hart-Theater“ in Schauspiel, Stimme und Clown-Theater; langjährige Auftritts- und Unterrichtspraxis als freischaffender Darsteller, Regisseur und Klinik-Clown; Theaterpädagoge/BUT, Workshopleiter und Coach für Klinikclowns.

mehr
Annemie Missinne im TuT - Schule für Tanz, Clown & Theater, Hannover

Annemie Missinne

Klinik- und Kontaktclownin, Dozentin für Clowntheater, Begleitung von Clowns in Entwicklungsprozessen. Am TUT mitverantwortlich für die Ausbildung der Klinikclowns und die Clownreihe 50+

mehr

Gastdozent*innen

Beate Brennecke-Köhler im TuT - Schule für Tanz, Clown & Theater, Hannover

Beate Brennecke-Köhler

Schauspielerin seit 1987 und Mitglied beim "CP Theater", Mitbegründerin vom "Theater Mandragon ", Ausbildung als Clownin am TuT Hannover. Seit 2004 Arbeit als freie Clownin und als Clown Fanny an diversen Kinderkliniken.

mehr
Heike Busse im TuT - Schule für Tanz, Clown & Theater, Hannover

Heike Busse

Förderschullehrerin, Dozentin für Zauberpädagogik. Seit 1989 beschäftigt sie sich mit den pädagogischen Möglichkeiten des Zauberns.

mehr

Timo Lesniewski

absolvierte 2011 bis 2013 am TuT zum Darsteller für Clown und Komik. Bereits seit frühesten Kindheitstagen steht er auf der Bühne und brachte sich Zauberei, Jonglage und erste kleine Clowns-Acts autodidaktisch bei.

mehr
Klaus Wössner im TuT - Schule für Tanz, Clown & Theater, Hannover

Klaus Wössner

studierte Schulmusik und Rhythmik in Heidelberg und Hannover. Seit 1995 arbeitet er freiberuflich: Musiklehrer an der Glockseeschule, Hannover; Dozent für Stimme und Gesang beim TuT Hannover; Chorleiter verschiedener Chöre.

mehr