In der Clownschule

Eindrücke in Wort, Bild und Ton

 

Erster Schultag: Aufregung!

Blitzlichter aus der berufsbegleitenden Ausbildung ...
mehr

 

Der Schulalltag: Routine, Rituale, Überraschungen ...

"Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit!" (Karl Valentin)

Die rote Nase: mit ihr können wir immer wieder uns selbst und andere neu entdecken ...
Chaos, Lust Frust und Neugier - alles ist auf der Bühne möglich!
Wer viel arbeitet, muss auch Pause machen ...
Tanz- und Theaterprojekte weiten den Blick für die Möglichkeiten des clownesken Spiels.
Das Spiel mit Material und Objekt, ...
Schminkunterricht, ...
die komischen Alltagsfiguren, ...
... nur einige Themen, denen wir uns in der Projektphase intensiv widmen.
Auch die Theorie darf nicht zu kurz kommen!
Rituale: mit einem Klassenkonferenz-Arbeitsfrühstück schicken wir uns in die Ferien ...
jede Ausbildung geht mal zu Ende: nach Aufführungen und Prüfung gibt es das Zertifikat, ...
... und dann heisst es "Abnabeln!"

Sehen und gesehen werden

Von Hausaufgabe, Werkschau und Tournee

... und nach der Ausbildung?

Wie geht es für unsere Absolvent/innen nach der Ausbildung weiter?
Wie können sie das in der Ausbildung Gelernte für ihren Berufseinstieg und -alltag nutzen?
Wie haben sie die Ausbildung in Erinnerung und was würden sie Berufseinsteigern raten?

Zu diesen und anderen Fragen führten zukünftige Rundfunkjournalisten des Procon-Medienbildungszentrums Hannover
unter Anleitung ihrer Dozentin Marlene Melchers Interviews mit einigen "Ehemaligen".

Vielen Dank an alle Beteiligten für ihre Hilfsbereitschaft und für die gute Zusammenarbeit.