15. - 16.03.2025

Die Bouffons

Groteskes Theater: subtil und kraftvoll.

mit Thomas Topple

Bouffon steht für kraftvolles Theater, welches auf subtile und doppeldeutige Art provoziert. Die Sensibilität dieses Genre wird spielerisch vermittelt und ist brandaktuell ins Hier und Jetzt gezogen: die Mission der Bouffons, der Ausgestoßen.

Aus einer Sumpflandschaft vor den Toren der Stadt taucht eine eingefleischte Gruppe auf: Die Bouffons!

Ihre in schmutzige Lumpen gehüllten Körper sind deformiert und überzogen mit Beulen. Humpelnd und lachend - so kehrt der verstoßene Abschaum der Gesellschaft in die Stadt zurück.
Sie sind das Werk des Teufels. Mit subtilem Humor und der Waffe der grotesken Parodie nützen sie jede Gelegenheit, den scheinheiligen Kindern Gottes einen karikierten Spiegel vorzuhalten, der sie zum Lachen bringt. 

Ein Lachen, das im Halse stecken bleibt. Bouffon steht für ein kraftvolles Theater, das ernsthafte und politische Themen satirisch und parodistisch darstellt.
Aus der Tradition des französischen Körpertheaters kommend (Jacques Lecoq), provozieren und faszinieren die grotesken Figuren das Publikum auf subtile und doppeldeutige Weise. Mit messerscharfem Verstand gehen sie den schmalen Grat zwischen Unterwürfigkeit und Wahrheit. 

Sie bringen das Publikum zum Lachen und halten ihm erbarmungslos den Spiegel vor.
Das Theater der Bouffons birgt für zeitgemäßes Theaterschaffen einen wahren Schatz, sowohl inhaltlich als auch spielerisch, denn die Komödie der Bouffons ist eine durch und durch menschliche Komödie.

Thomas Toppler als Autor, Regisseur und Darsteller im prämierten Bouffon-Stück
„Bescheidener Vorschlag": https://vimeo.com/794058264

Foto im Top
Credit Stefan Panfili

Foto im Text
Credit Allegro Vivo.

Thomas Topple

Thomas Toppler ist Musiker, Regisseur und Pädagoge. Er studierte Schlagwerk an der Kunstuniversität Graz und absolvierte eine Schauspielausbildung an der …

mehr

Zeiten

Sa 11 - 19
So 9:30 - 15:30


Ort

TuT-Kornstr. 31


Erfahrung

mit Vorerfahrung
Fortgeschrittene

Preise

240 EUR (Standardpreis)
220 EUR (Frühbucher bei Buchung bis 15.02.2025)
jetzt anmelden